Yasmin Pille aus Holland

Die Mikropille Yasmin ist eine zuverlässige und sichere Antibabypille zur Empfängnisverhütung. Die Yasmin gilt als gut verträglich und beinhaltet zwei verschiedene hormonelle Wirkstoffe. Der Erwerb der Pille ist auch über ein Online Rezept möglich.

  • Auf Online-Rezept-Service
  • Hersteller: Jenapharm (Bayer)
  • Wirkstoffe: Drospirenon + Ethinylestradiol
  • Dosierung: 3mg / 30mcg
  • Wirkstoffklasse: Gestagene und Östrogene
  • Verschreibungspflichtig

Yasmin Pille online bestellen?

Auch in Holland ist die Yasmin Pille verschreibungspflichtig. Wenn Frauen also die Yasmin Pille bestellen möchten, wird ein Rezept benötigt. Dieses kann allerdings auch über das Internet ausgestellt werden.

Bestellung

Online Klinik besuchen. Behandlung wählen. Fragebogen ausfüllen. Bestellung aufgeben.

Diagnose

Ärztliche Kontrolle. Auswertung des Fragebogens. Rezeptausstellung.

Versand

Weiterleitung an die Versandapotheke. Expressversand der deutschen Arzneimittel.

yasmin-pille-aus-holland-bestellen

Medizinisch überprüft

Aktualisiert: 27.02.2020

Inhalt:

Wissenswertes über die Yasmin Pille

Die Yasmin ist eine sogenannte Kombinations- Mikropille bei der zwei Hormonelle Wirkstoffe die Empfängnis verhindern. Dabei handelt es sich um Estrogen und Gestagen.

Die Yasmin ist sehr zuverlässig und wird im Regelfall gut vertragen. Sie wird 21 Tage lang durchgenommen, worauf eine 7 tätige Pause folgt in der üblich die Regelblutung Auftritt.

Die Kombinationpille Yasmin hat den Vorteil über Eigenschaften zu Verfügen wie:

  • die Blutung abzuschwächen,
  • die Regelschmerzen zu verringern,
  • das Hautbild zu beeinflussen und zu verhüten.

Das Gestagen, was in der Pille enthalten ist verhindert, dass die Spermien zur Gebärmutter gelangen. Hemmt die Entstehung der Gebärmutterschleimhaut und unterdrückt einen Eisprung.

Estrogen der sogenannte zweite Wirkstoff fördert den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut während eines Zyklus verhindert das, dass Ei befruchtet wird und unterdrückt einen Eisprung.

Die Yasmin ist als Blister-Streifen mit je 21 Mikropillen erhältlich. Die erste Einnahme von Yasmin beginnt am aller ersten Tag der Regelblutung und erfolgt 20 weitere Tage, nach Möglichkeit immer um dieselbe Uhrzeit.

Anschließend beginnt eine Pause von 7 Tagen in der die Regelblutung üblicherweise am zweiten oder auch am dritten Tag Auftritt.

Nach den 7 Tagen, also an Tag 8 wird ein neuer Blister Streifen geöffnet und eingenommen. Bei dieser Art Einnahme beginnen man automatisch immer am selben Wochentag.

Unter der Voraussetzung das Yasmin korrekt eingenommen wird, ist der Schutz einer Schwangerschaft sehr hoch. Der Pearl-Index liegt hier zwischen 0,1 und 0,9.

Anhand des Pearl-Index können Frauen sehen, wie viele Frauen in einem Jahr trotz einer Einnahme von Yasmin schwanger geworden sind. So werden im Durchschnitt von 1000 Frauen etwa zwischen 1 und 9 Frauen schwanger.

Die Einnahme von Yasmin sollte vermieden werden bei:

  • einem Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • Durchblutungsstörungen des Hirnes
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Thrombose
  • Bauchspeicheldrüsen Entzündungen
  • bestimmten Tumorerkrankungen

Das Rauchen mit der Verwendung von Mirko Pillen wie Yasmin, kann die Gesundheit stark beeinflussen und es können zusätzliche Erkrankungen entstehen wie:

  • ein Schlaganfall
  • einen Herzinfarkt
  • eine Lungenembolie

Daher sollte soweit wie möglich auf das Rauchen in Verbindung mit der Yasmin Pille verzichtet werden.

Bei der Yasmin Pille sind folgende Nebenwirkungen bekannt:

  • Beschwerden in Magen Darm Bereich
  • Kopfschmerzen
  • Bluthochdruck
  • eine Gewichtszunahme
  • Depressionen
  • Akne
  • eine Verringerung der Libido
  • eine verminderte Wasserausscheidung

Nein. Die Yasmin ist ein Hormonelles Verhütungsmittel und ist wie alle anderen hormonellen Pillen in Deutschland wie auch Holland Verschreibungspflicht.

Das notwendige Rezept kann auch über einen Online-Rezept-Service ausgestellt werden. 

Wirkungsweise

Die weitaus meisten Antibabypillen sind mit einer sogenannten Dreifachwirkung ausgestattet, was unter anderem auch auf die Yasmin Pille zutrifft.

Die wesentliche Wirkung, die normalerweise bereits ausreicht, um eine Schwangerschaft unmöglich zu machen, führt dazu, dass kein Eisprung stattfindet. Dies wird dadurch erreicht, dass in dieser Pille künstliche Hormone integriert sind, die zum Ansteigen des Hormonspiegels im Körper führen.

Dies wiederum verursacht, dass der Körper kein neues Ei mehr produzieren möchte, da er der Auffassung ist, dass dies bereits geschehen sei und eine Schwangerschaft bestünde. Selbst wenn diese Wirkung einmal fehlschlagen sollte, sodass dennoch eine Eizelle produziert wird, so greifen trotzdem die beiden weiteren Wirkungen.

Denn die zweite Wirkung besteht zum Beispiel darin, dass der Schleim rund um den Gebärmutterhals für Spermien undurchlässig wird, da er sich deutlich verdickt. Ferner wächst die Gebärmutterschleimhaut nicht an, sodass sich eine Eizelle dort nicht ausreichend entwickeln könnte.

Einnahme

Die Einnahme von der Yasmin Pille ist sehr unkompliziert, was sicherlich auch zur Beliebtheit der Antibabypille beiträgt.

Wichtig ist vor allem, dass Frauen sofort am ersten Tag Ihrer Periode mit der Anwendung des Arzneimittels beginnen. Somit können Frauen nämlich davon profitieren, dass Sie sofort ab dem ersten Tag der Periode gegen eine Schwangerschaft geschützt sind.

Dies wäre nicht der Fall, wenn beispielsweise erst am dritten oder vierten Tag der Periode mit der Einnahme begonnen wird. In diesem Fall müsste nämlich mindestens sieben weitere Tage gewartet werden, bis der Schutz letztendlich zu einem hohen Wirkungsgrad eintreten kann.

Zu empfehlen ist ferner, die Pille täglich ungefähr zur gleichen Uhrzeit bzw. zur gleichen Tageszeit einzunehmen.

Dadurch ist die Wirkung besser auf den gesamten Tag verteilt und es hilft Ihnen zudem, die Einnahme nicht zu vergessen. Wichtig zu erwähnen ist darüber hinaus, dass die Tabletten nur an 21 Tagen der jeweiligen Periode eingenommen werden. Ob die Yasmin Pille vor, nach, während oder vollkommen unabhängig von einer Mahlzeit einnehmen, spielt keine Rolle.

Nebenwirkungen

Auch bei einer niedrig dosierten Antibabypille wie Yasmin kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen.

Zu den häufigen Nebenwirkungen, also solche, die bei 1 bis 10 Anwenderinnen auftauchen können gehören:

  • Pilzinfektionen in der Scheide,
  • dicklicher, weißer Ausfluss,
  • Kopfschmerzen / Migräne,
  • Übelkeit,
  • Zwischenblutungen,
  • Spannungsgefühl in der Brust,
  • Zyklusstörungen, sowie
  • depressive Verstimmung.

Gelegentliche Nebenwirkungen, bei denen 1 bis 10 je 1000 Anwenderinnen betroffen sein können sind:

  • Bluthochdruck,
  • niedriger Blutdruck,
  • Durchfall und Erbrechen,
  • verändertes Libidoverhalten,
  • Hautauschlag,
  • schwerer Juckreiz,
  • Scheideninfektion,
  • sowie Gewichtsveränderungen.

 

Seltene Nebenwirkungen (betroffen sind 1 bis 10 Fälle je 10.000 Anwenderinnen):

  • Asthma,
  • allergische Überempfindlichkeiten,
  • Verschluss von Blutgefäßen durch Blutgerinnsel,
  • Hautveränderungen.

 

Insgesamt sollte jedoch festgehalten werden, dass Yasmin sehr gut verträglich ist und die geschilderten Nebenwirkungen, wie in der Aufstellung dargestellt, selten auftreten.

Gegenanzeigen

Bei Patienten die unter Thrombose oder Lungenembolie leiden oder litten, sollte auf die Einnahme von Yasmin verzichtet werden.

Dies gilt auch für Anwenderinnen, die einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten haben. Auch bei den Vorboten einer kardiovaskulären Erkrankung, wie zum Beispiel Angina Pectoris sollte die Yasmin Pille nicht eingenommen werden.

Weitere Ausschlussgründe sind eine bestehende Niereninsuffizienz, Lebererkrankungen mit entsprechenden auffälligen Blutwerten oder bei Krebserkrankungen.
Es ist auf jeden Fall sinnvoll und angezeigt, vor der Einnahme von der Yasmin ein ausgiebiges Aufklärungsgespräch mit dem behandelnden Gynäkologen zu führen und eventuell vorhandene Risikofaktoren sehr genau zu überprüfen.

Folgerezepte können dann auch bequem über die Online Klinik bestellt werden. 

Immer beliebter: Online-Rezept-Service

Durch den bequemen Online-Rezept-Service ist kein Arztbesuch notwendig. Nach dem ausfüllen eines Fragebogens kann ein Rezept ausgestellt werden. Anschließend wird ein Expressversand eingeleitet. Die Zahlung kann auch auf Rechnung erfolgen.

Im Preis enthalten:

  • Medikament
  • Rezept
  • Expressversand

Quellen: