Unkrautvernichter (Glyphosat) aus Holland

Glyphosat-holland-kaufen
defotoberg / shutterstock.com
Warum es sehr gefragt, aber nicht sehr förderlich ist, Unkrautvernichter aus Holland zu kaufen.

Glyphosat hin oder her fast jeder freut sich über unkrautfreie Pflanzenkulturen, die in ihrer bunten Farbpracht für attraktive Highlights sorgen. Aber auch Gartenfreunde finden zunehmend Gefallen daran, ihren Rasen in eine Löwenzahnfreie Zone zu verwandeln. Und schließlich gibt es nichts Lästigeres als Unkräuter, die in regelmäßigen Abständen zwischen gepflegten Pflastersteinen hervorwuchern.

Doch der Einsatz von Glyphosat ist hier verboten und steht ausschließlich Gärtner und Landwirten zur Verfügung, die über freie unbefestigte Grünflächen verfügen. Selbst Terrassenbesitzer oder Eigentümer von befestigten Wegen sollten hierfür besser kein Glyphosat von holländischen Online-Händlern kaufen. Schließlich lösen sich die Herbizide bei Regen und fließen direkt in die nächsten Gewässer.

Des Weiteren wird bei einer illegalen Nutzung schädlicher Herbizide ein Bußgeld von amtlicher Seite aus festgesetzt.

Weiterlesen

Themen:

Artikel überprüft

Aktualisiert: 27.02.2020

Was gibt es für Unkrautvernichter aus Holland

In Holland werden aktuell Herbizide als Unkrautbekämpfer im Round-up Ultraplus auch für den Privatkonsumenten angeboten.

Ein weiteres Glyphosat haltiges Gegenstück zu Round-up ist das Imex Glyfosaat 3. Der Radikal Total Herbizid Unkrautvernichter ist ebenfalls in Holland erhältlich.

In Deutschland sind die bis 2023 erhältlichen Glyphosat haltigen Round-up Gebinde nicht mehr für den Privathaushalt zugelassen, sondern dürfen nur noch von gewerblich tätigen Gärtnern oder Landwirten eingesetzt werden.

Bereits mit dem Jahresanfang 2024 unterliegt Glyphosat auch im landwirtschaftlichen Bereich einem nationalen Verbot.

Neu ist der Glyphosatfreie Unkrautvernichter Round-up AC, der auf einer Basis von Essig wirkt und für den Privatverbraucher erlaubt ist.

glyphosat-spruehen-rasen-legal-illegal

Kann man Glyphosat aus Holland kaufen?

Laut EU-Verordnung läuft die Genehmigung von Glyphosat 2023 aus.

Spätestens dann werden die EU-Mitgliedstaaten eine Überarbeitung der momentanen Sachlage fordern. Einige Länder haben das Glyphosat für den Privatverkauf verboten, aber rechtlich noch nicht abgesichert. Bis dahin ist der Verkauf von Herbiziden erlaubt. Deshalb wird der gesundheitsschädigende Unkrautvernichter über holländische Online-Shops angeboten.

Bereits vor einigen Jahren kam es zu so stark belastenden Lebensmittel, dass sich deren Verdacht, krebserregend zu sein, bestätigte. Bei der Nutzung von Glyphosat nimmt man in Kauf, dass aufgrund von Regenwasser ein Großteil der chemischen Bestandteile jeden Gullydeckel oder Nachbargarten überwinden.

Kritische Gedankengänge lassen hier meistens ein Umdenken zu. Spätestens dann, wenn über ein rasantes Insektensterben und dessen Folgen öffentlich diskutiert wird, folgen Taten.

Bis 2023 ist es noch möglich über diverse Online Shops Glyyphosat aus Holland zu bestellen. Die Entscheidung sich wirklich Glyphosat für private Zwecke zu kaufen sollte allerdings überdacht werden. 

Glyphosat-demo-verbot
Alexandros Michailidis / shutterstock.com

Die Gefahren von Glyphosat für die Umwelt

Je öfter Glyphosat zum Einsatz kommt, desto mehr Schäden erleidet unsere Umwelt. Und letztendlich kommt uns unser Fehlverhalten teuer zu stehen.

Spätestens nach der Verarbeitung der zuvor behandelten Felderträge landen sämtliche Überreste des Glyphosats innerhalb der Nahrungsketten wieder auf unserem Teller. Kommt ein Glyphosat haltiges Produkt zum Einsatz, wird ein wichtiger Faktor außer Kraft gesetzt. Nämlich den Erhalt unserer Gesundheit und Umwelt für alle nachfolgenden Generationen.

Wer möchte schon das Grund- und Oberflächenwasser mit umweltschädlichen und nicht mehr abbaufähigen Giftstoffen belasten, nur um ein bisschen unkrautfreies Kopfsteinpflaster sein Eigen nennen zu dürfen.

Schließlich wurde der Markt vieler Unkrautvernichter notwendigerweise eingeschränkt, da es durch Glyphosat zu Rückständen innerhalb der Gewässer kam, deren Kreislauf sich daraufhin über den landwirtschaftlichen Anbau in unseren Nahrungsmitteln schloss.