Pille danach aus Holland

Die Pille danach kann eine Schwangerschaft noch bis zu fünf Tage nach dem ungeschützten Verkehr verhindern. Es gibt zwei bekannte Notfallpillen, welche auch über ein Online-Rezept-Service und einem Expressversand verfügbar sind. 

Pille danach online bestellen?

Um die Notfallpille zu kaufen, wird grundsätzlich kein Rezept benötigt. Über das Internet, ist die Pille danach allerdings weiterhin verschreibungspflichtig. Durch eine Online Sprechstunde ist es möglich das Rezept ausgestellt zu bekommen. 

Bestellung

Online Klinik besuchen. Behandlung wählen. Fragebogen ausfüllen. Bestellung aufgeben.

Diagnose

Ärztliche Kontrolle. Auswertung des Fragebogens. Rezeptausstellung.

Versand

Weiterleitung an die Versandapotheke. Expressversand der deutschen Arzneimittel.

pille-danach-aus-holland-bestellen

Medizinisch überprüft

Aktualisiert: 27.02.2020

Inhalt:

Fragen & Antworten über die Pille danach

Die Wirkungsdauer ist abhängig vom Wirkstoff.

  • Ulipristal wirkt gleichbleibend bis zu fünf Tage nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr.
  • Die Wirkung von Levonorgestrel reduziert sich, je mehr Zeit zwischen dem ungeschütztem Geschlechtsverkehr und der Einnahme vergeht.

 

Wichtig: Allgemein gilt, dass die Pille danach so schnell wie möglich nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen wird, am besten innerhalb der ersten 24 Stunden.

  • Levonorgestrel wirkt sicher bis zu 75 kg Körpergewicht.
  • Ulipristal wirkt sicher bis zu 95 kg Körpergewicht.

Bei einem darüber liegenden Körpergewicht, trifft der Arzt entsprechende Entscheidungen, was zum Einsatz kommt.

Die Pille danach ist ein Notfall-Kontrazeptivum. Sie sollte nicht beliebig oft eingenommen werden.

Treten Verhütungspannen tatsächlich zweimal oder sogar mehrfach hintereinander auf, kann die Pille danach zwar mehrfach eingenommen werden. Dabei ist allerdings eine Rücksprache mit dem Gynäkologen zu empfehlen. Die hormonelle Belastung für den Körper ist dabei sehr hoch. Eine wiederholte Einnahme sollte demnach ein Ausnahmefall bleiben. Ebenso ist davon abzuraten, die einzelnen Präparate der Notfallpille zu wechseln. Auch dies belastet den Körper. 

Wird die Pille danach innerhalb von drei Stunden nach ihrer Einnahme durch Erbrechen oder Durchfall wieder ausgeschieden, muss eine weitere Pille eingenommen werden, um eine Wirkung zu gewährleisten.

Ein Arzt sollte zu Rate gezogen werden, wenn Erbrechen oder Durchfall innerhalb der drei Stunden unregelmäßig und erneut auftritt. Der Arzt wird dann das weitere Vorgehen festlegen.

Liegt eine Schwangerschaft vor, sollte die Pille danach nicht eingenommen werden. Möglicherweise schadet die Pille dem Fötus und verursacht schwere Erbgutveränderungen.

Ja, eine Einnahme während der Stillzeit ist theoretisch möglich. Doch dann ist nach der Einnahme der Pille eine Stillpause einzulegen, um den Säugling nicht mit den Hormonen zu belasten.

  • Bei der Einnahme von Ulipristal ist eine einwöchige Stillpause nötig.
  • Bei der Einnahme von Levonorgestrel ist eine achtstündige Stillpause nötig.

Pille danach im Vergleich

Vergleicht man Ulipristal und Levonorgestrel miteinander, liegt der Fokus oft auf der Wirkungsdauer.

Da Präparate mit Ulipristal länger wirken und demzufolge auch etwas später nach dem ungeschützten Verkehr eingenommen werden können, sind diese oft Mittel erster Wahl. Zu bedenken gilt nur, dass zu Ulipristal weniger Langzeitstudien zu Nebenwirkungen und Spätfolgen vorhanden sind. So sind in jedem Fall einer Verhütungspanne diese gegen das bessere Einnahmezeitfenster abzuwägen.

Im Folgenden werden die Vorteile von zwei Präparaten aufgezeigt:

Vorteile von ellaOne (Ulipristal): 

  • Einnahme möglich bis zu 120 Stunden (5 Tage) nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr.
  • Hohe, konstante Wirksamkeit über das fünftägige Einnahmefenster.
ellaone-vergleich

Vorteile von Levonor  (Levonorgestrel):

  • Langzeitfolgen besser erforscht.
  • Geringe Nebenwirkungen.
  • 95%-iger Schutz vor einer Schwangerschaft bei Einnahme innerhalb 24 Stunden.
levonor-vergleich

Wir wirkt die Pille danach?

Die Notfallpille wirkt auf eine ganz ähnliche Weise, wie die gängige Antibabypille. Allerdings deutlich stärker dosiert, wodurch eine Schwangerschaft bis zu 5 Tage danach noch verhindert werden kann. 

Die Wirkung der ‚Pille danach‘ besteht hauptsächlich darin den Eisprung zu verhindern. Die Pille danach ist daher kein Mord. Es wird lediglich die Schwangerschaft verhindert, jedoch findet keine Abtreibung statt. 

Situationen für die Einnahme:

  • Ungeschützter Geschlechtsverkehr
  • Das Verhütungsmittel hat versagt oder das Kondom ist gerissen.
  • Zeitraum der Pilleneinnahme ist zu kurz; anderes Verhütungsmittel nicht genutzt.
  • Antibabypille über mehrere Tage nicht genommen
  • Magen- und Darmprobleme mit Erbrechen und Durchfall

Unterschied zur Antibabypille

Der große Unterschied zwischen der Notfallpille und der Antibabypille ist im Grunde der Zeitpunkt der Einnahme. Denn während die Antibabypille stets vorbeugend eingenommen wird, erfolgt die Einnahme der Notfallpille wie der Name es bereits verrät „danach“.  Also nach dem ungeschützten Verkehr.

Was die Wirkungsweise als solche angeht, so sind sich Antibabypille und die Notfallpille sehr ähnlich. Denn in beiden Fällen wird verhindert, dass sich ein Ei in der Gebärmutter einnisten und es zur Schwangerschaft kommen kann. Die Pille danach wirkt dabei nur deutlich stärker und sollte daher auch nur so selten wie möglich eingesetzt werden. 

Einnahmezeitpunkt

Mit der Einnahme der Pille danach sollte so früh wie möglich begonnen werden, denn je mehr zeit vergeht, umso unwahrscheinlicher ist der Erfolg. Manche Pillen können bis zu 3 Tage danach wirken, andere wiederum bis zu 5 Tage (ellaOne).

Die Notfallpille ellaOne hat eine klinisch getestete Wirksamkeit von bis zu 98% bei er Einnahme in den ersten 3 Tagen.

Um die Pille danach so früh wie möglich einzunehmen, ist also auch ein schneller Versand der Ware nötig. 

Expressversand der Pille danach

Wenn Sie die Online Klinik besuchen und die Bestellung noch vor 17 Uhr aufgeben, kann die Pille danach sehr wahrscheinlich noch am selben Tag per Express verschickt werden.

Die Zahlungsmethode sollte hierbei allerdings sofort erfolgen. Sprich eine Zahlung auf Rechnung, per Kreditkarte, Sofort-Überweisung oder per Nachahme wäre dabei wichtig. 

Viele Frauen entscheiden sich für die Zahlung auf Rechnung, denn somit muss die Zahlung erst dann erfolgen, wenn die Pille danach schon längst eingetroffen und eingenommen worden ist. 

Nebenwirkungen

Grundsätzlich berichten nur wenige Frauen über schwere Nebenwirkungen mit einer Notfallpille. Dennoch sind Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen.  Die Nebenwirkungen bei der ellaOne (Ulipristalacetat) gelten dabei ebenfalls als etwas geringer als die von Levonorgestrel. 

Bekannte Nebenwirkungen sind:

  • Übelkeit & Erbrechen
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Unterbauchschmerzen
  • Zwischenblutungen
  • Schmierblutungen
  • Müdigkeit
  • Brustspannen

Es ist es wichtig zu wissen, dass eine Notfallverhütung auf keinen Fall als normale Verhütungsmethode ansehen werden darf. Außerdem schützen Notfallpillen nicht vor Geschlechtskrankheiten. 

Immer beliebter: Online-Rezept-Service

Durch den bequemen Online-Rezept-Service ist kein Arztbesuch notwendig. Nach dem ausfüllen eines Fragebogens kann ein Rezept ausgestellt werden. Anschließend wird ein Expressversand eingeleitet. Die Zahlung kann auch auf Rechnung erfolgen.

Im Preis enthalten:

  • Medikament
  • Rezept
  • Expressversand

Quellen: