Malarone aus Holland

Malarone kann sowohl zur Prophylaxe als auch zur Behandlung von Maleria tropica im akuten Zustand verwendet werden. Malarone kann auch per Online-Rezept-Service im Internet bestellt werden. 

  • Malaria-Prophylaxe
  • Akut-Behandlung
  • Dosierung: 100mg / 250mg
  • Wirkstoff: Atovaquon und Proguanil-Hydrochlorid
  • Wirkstoffklasse: Antiprotozoika
  • Rezeptpflichtig

Malarone online bestellen?

Damit Patienten Malarone online bestellen dürfen, wird ein gültiges Rezept vom Arzt benötigt. Solch ein Rezept kann allerdings auch online ausgestellt werden.

Bestellung

Online Klinik besuchen. Behandlung wählen. Fragebogen ausfüllen. Bestellung aufgeben.

Diagnose

Ärztliche Kontrolle. Auswertung des Fragebogens. Rezeptausstellung.

Versand

Weiterleitung an die Versandapotheke. Expressversand der deutschen Arzneimittel.

malarone-aus-holland-bestellen

Medizinisch überprüft

Aktualisiert: 27.02.2020

Inhalt:

Vorteile

Der wesentliche Vorteil von Malarone ist, dass eine Infektion mit Malaria verhindert werden kann. Die Malaria-Infektion kann somit im Vorhinein verhindert werden.

Darüber hinaus kann sich Malarone – auch im Vergleich zu manch anderen Medikamenten zur Malariavorbeugung – dadurch auszeichnen, dass der Schutz für sehr viele betroffene Regionen weltweit gültig ist. Das betrifft auch Gebiete, in denen die auslösenden Erreger inzwischen immun gegen einige andere Präparate und Wirkstoffe sind.

Mückenschutz ist das Erste, was bei einer Reise in ein Malariagebiet nicht fehlen darf. Eine der Überträger, die Anopheles-Mücke, ist nämlich nur in der Nacht und in der Dämmerung unterwegs.

Für ausreichend Schutz sollte also gesorgt sein. Am besten wäre es sich zu diesen Zeiten gar nicht erst draußen aufzuhalten. Mückennetze und Mückengitter können dagegen auch Abhilfe schaffen. Möglichst feinmaschig und mit Mückenschutz geprägt, sollte es helfen.

Langärmelige Kleidung und Repelenz für unbedeckte Körperstellen sollten zur „Ausrüstung“ in einem solchen Gebiet gehören.

Wirkungsweise

Die Wirkung von Malarone gründet sich auf eine Kombination von drei Wirkstoffen, die den Namen Proguanil, Hydrochloride und Atovaquone tragen. Diese drei Wirkstoffe haben die Eigenschaft, die für den Malaria-Parasiten lebenswichtigen Enzyme zu zerstören, was eine weitere Vermehrung stoppt.

Aufgrund dieser Wirkungsweise kann sich Ihr Immunsystem in der Folgezeit eigenständig gegen die Erreger wehren, die noch im Körper vorhanden sind. Dies schließt auch ein, dass die Erreger vollständig eliminiert werden können, sodass die Malaria als Erkrankung nicht ausbrechen kann. Andernfalls würde die Malaria nämlich über die Leber des Betroffenen ausbrechen und die allseits bekannten, zum Teil schweren Symptome verursachen.

Die Krankheit kann nur mit Medikamenten behandelt werden.Die Schwere der Krankheit und die Region spielen eine bedeutende Rolle für das geeignetste Mittel. Eine Alternative wäre so zum Beispiel Doxycyclin.

Einnahme

Die Einnahme von Malarone ist recht unkompliziert und kann zudem jederzeit in der Packungsbeilage nachgelesen werden.

Im Normalfall sieht die Einnahme des Präparates so aus, dass zwei Tage vor Beginn der Reise mit der Einnahme des Medikamentes begonnen wird. Zu beachten ist, dass die Tabletten nicht nur während des gesamten Auslandsaufenthaltes regelmäßig eingenommen werden. Auch eine Woche nach der Reise sollten die Tabletten noch eingenommen werden.

 

Die Einnahme ist jeden Tag zur gleichen Zeit durchzuführen. Das Mittel nimmt sich am besten mit Nahrung oder eben einem Getränk ein. So ist die bestmögliche Aufnahme auch gewährleistet. Die Einnahme ist nur zu wiederholen, wenn es innerhalb einer Stunde zum Erbrechen kommen sollte. Die Therapiemöglichkeiten Prophylaxe und Behandlung sind bei der Einnahme zu unterscheiden.

Einnahme zur Prophylaxe: Innerhalb von 24 bis 48 Stunden vor der Reise sollte die Einnahme durchgeführt werden. Beim Aufenthalt wird jeden Tag einmal das Medikament genommen. 7 Tage nach Verlassen vom Gebiet sollte Maralone weiter genommen werden.

  • Erwachsene mit einer akuten Malaria sollten je 4 Tabletten täglich an drei zusammenhängenden Tagen nehmen.
  • Bei Kindern ab 11 kg bis 20 kg sollte eine Tablette innerhalb von drei Tagen genommen werden.
  • Wiegen diese zwischen 21-30 kg so wird ebenfalls nur eine Tablette in 3 Tagen genommen.
  • Bei einem höheren Gewicht gelten 3 Tabletten als angebracht für die Behandlung.
  • Dies gilt bis zu einem Gewicht von 40 kg.
  • Danach können auch Kinder ebenso wie die Erwachsenen das Medikament nutzen.

Gegenanzeigen

Auch bei Malarone sind bestimmte Gegenanzeigen zu beachten. Wie es bei jedem anderen Medikament ebenso der Fall ist, sollten Sie Malarone keinesfalls verwenden, falls Sie bereits wissen, dass Sie einen der Inhaltsstoffe nicht vertragen bzw. gegen diesen allergisch sind.

Ebenfalls nicht geeignet ist Malarone für schwangere und stillende Frauen. Auch bei Nierenproblemen ist es sinnvoll, das Präparat nicht einzunehmen.

Vorsicht ist bei Diarrhö und Erbrechen geboten. Dies kann die allgemeine Wirkung von Malarone einschränken.

Nebenwirkungen

Die Wirksamkeit des Kombipräparats Malarone hat leider auch zur Folge, dass es Nebenwirkungen gibt, die jedoch keineswegs bei jedem Patienten auftreten müssen.

Zu den am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen gehören bei Malarone vor allem Übelkeit und Kopfschmerzen.

Falls eine Allergie gegen einen Inhaltsstoff besteht, kann es auch aufgrund dieser Tatsache zu Nebenwirkungen kommen.

Bei der Behandlung von einer Malaria tropica kann es zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

  • Abdominalschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Appetitlosigkeit
  • Übelkeit & Erbrechen
  • Magenprobleme & Durchfall
  • Husten

Immer beliebter: Online-Rezept-Service

Durch den bequemen Online-Rezept-Service ist kein Arztbesuch notwendig. Nach dem ausfüllen eines Fragebogens kann ein Rezept ausgestellt werden. Anschließend wird ein Expressversand eingeleitet. Die Zahlung kann auch auf Rechnung erfolgen.

Im Preis enthalten:

  • Medikament
  • Rezept
  • Expressversand

Quellen:

  • Beipackzettel MALARONE Filmtabletten. Wort und Bild Verlag: apotheken-umschau.de
  • Malarone: Malaria-Prophylaxe nach einfachem Schema. Deutscher Ärzteverlag GmbH: aerzteblatt.de
  • Dosierung – Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Globale Gesundheit e.V.: dtg.org
  • Atovaquon und Proguanil – Wikipedia: de.wikipedia.org