Doxycyclin aus Holland

Das verschreibungspflichtige Arzneimittel Doxycyclin fällt in die Gruppe der Antibiotika. Unter anderem wird das Medikament auch eingesetzt, um verschiedene Infektionen zu behandeln, die in den Bereich der sogenannten Geschlechtskrankheiten. Doxycyclin ist auch auf der Basis einer Online Sprechstunde zu erhalten. 

  • Auch auf Online Rezept erhältlich
  • Hersteller: Aluid Pharma & Generika
  • Effektiv bei Infektionen wie z.B. Chlamydien
  • Auch zur Behandlung & Prävention von Malaria
  • Dosierung: 100mg
  • Wirkstoffklasse: Antibiotika
  • Verschreibungspflichtig

Doxycyclin online bestellen?

Um Doxycyclin online bestellen zu können, wird ein Rezept benötigt. Auf einer Online Klinik kann das Rezept auch über das Internet ausgestellt werden. Kosten für die ärztliche Rezeptausstellung, das deutsche Medikament und einen 24 Stunden Expressversand sind bereits im Preis enthalten. 

Bestellung

Online Klinik besuchen. Behandlung wählen. Fragebogen ausfüllen. Bestellung aufgeben.

Diagnose

Ärztliche Kontrolle. Auswertung des Fragebogens. Rezeptausstellung.

Versand

Weiterleitung an die Versandapotheke. Expressversand der deutschen Arzneimittel.

doxycyclin-aus-holland-bestellen

Medizinisch überprüft

Aktualisiert: 27.02.2020

Inhalt:

Wissenswertes

Der Wirkstoff Doxycyclin ist ein Breitbandantibiotikum, das gegen eine große Anzahl unterschiedlicher Bakterien wirksam ist. Das bedeutendste Anwendungsgebiet sind hierbei bakterielle Infektionen und damit verbundene Erkrankungen wie Mittelohr-, Lungen- oder Harnwegsinfektionen.

Die Kernwirkung von Doxycyclin besteht darin, dass die Vermehrung der für die Infektion verantwortlichen Bakterien gestoppt wird, was letztendlich zur vollständigen Vernichtung der Erreger durch das Immunsystem führt.

Doxycyclin ist ein Antibiotikum aus der Klasse der Tetracycline. Es wirkt wachstumshemmend auf Bakterien, weshalb es auch als bakteriostatischer Wirkstoff bezeichnet wird.

Damit Bakterien wachsen können, müssen sie die Informationen des Erbgutes ablesen, um aus den gewonnenen Informationen Proteine produzieren zu können, welche lebenswichtige Funktionen der Zelle erfüllen müssen. Das Übersetzen und Ablesen der bakteriellen Erbinformation wird gezielt durch Doxycylin unterdrückt. Menschliche Zellen werden jedoch nicht in ihrem Wachstum gehindert, da das Antibiotikum selektiv auf Einzeller wirkt.

Durch den komplizierten Prozess kommt es zu einem Wachstumsstopp dieser Krankheitserreger, wodurch dem Körper die Möglichkeit gegeben wird, die Infektion durch die Immunreaktionen zu bekämpfen.

Anwendungsgebiete

Doxycyclin wird bei der Behandlung unterschiedlicher Infektionskrankheiten verwendet.

Hierzu gehören bakterielle Infektionen der Atemwege, Borreliose, Erkrankungen des Genitaltraktes, der Harnwege und der Prostata, Magen-Darm-Erkrankungen und Hautkrankheiten.

Anwendung gegen Malaria

Besonders interessant für Auslandsreisende ist ein weiteres Anwendungsgebiet von Doxycyclin. Es wird bei der Behandlung von Malaria eingesetzt. Das Antibiotikum eignet sich auch zur Vorbeugung als auch zur Behandlung dieser Tropenkrankheit. Vor allem in Regionen, in denen der Malariaerreger resistent gegen viele Antibiotika ist, wird Doxycyclin in Kombination mit anderen Präparaten verabreicht. In Deutschland gibt es jedoch kein Präparat mit Doxycyclin, welches zur Behandlung von Malaria auch zugelassen ist. Sollte ein Urlauber mit Malaria nach Deutschland zurückkehren, kann Doxycyclin nur außerhalb der offiziellen Zulassung zur Therapie eingesetzt werden.

Dosis & Dauer

Die Dosierung von Doxycyclin sowie die Anwendungsdauer sind sich nach der Art und der Schwere einer Erkrankung zu bemessen.

Der Patient sollte sich unbedingt strikt an die Anweisungen seines Arztes halten. Oftmals beträgt die Behandlungsdauer bei akuten Infektionen etwa fünf Tage bis drei Wochen, da das Antibiotikum als Wachstumshemmer der Bakterien eine Wirkverzögerung im Vergleich zu den bakterientötenden Antibiotika aufweist.

Doxycyclin wird peroral, zur Einnahme in Tablettenform, Kapsel oder als Kapseln mit längerer Wirkstofffreisetzung (Retardkapseln) verschrieben. Auch als Brausetabletten oder Granulat ist er Wirkstoff zur Herstellung einer Suspension im Handel erhältlich. Die übliche Dosierung von Doxycyclin beträgt 50, 100 oder auch 200 Milligramm je Einzeldosis.

Die Einnahme von kann einmal pro Tag erfolgen oder auch auf bis zu drei Dosen verteilt werden. Es wird außerdem empfohlen, das Antibiotikum zusammen mit einer Mahlzeit mit einem Glas Wasser zu nehmen, da hierdurch die Verträglichkeit im Verdauungstrakt erheblich verbessert wird. Die Einnahme sollte jeden Tag in etwa zu der gleichen Uhrzeit erfolgen.

Gegenanzeigen

Der größte Teil aller Patienten, die mit Doxycyclin behandelt werden sollen, können diese geplante Behandlung auch durchführen.

Es gibt aber auch Betroffene, die zwar unter einer bakteriellen Infektion leiden, aber dennoch auf ein anderes Medikament zurückgreifen müssen, weil bei Doxycyclin Gegenanzeigen bestehen. Nicht geeignet ist Doxycyclin zum Beispiel dann, wenn schwangere oder stillende Frauen eine Behandlung mit Antibiotika brauchen.

Falls bereits bekannt ist, dass es einen Inhaltsstoff im Medikament gibt, gegen den Sie überempfindlich reagieren, sollte ebenfalls auf ein anderes Medikament ausgewichen werden. Alle Inhaltsstoffe können aus der Packungsbeilage entnommen werden. 

Da die Einnahme von Doxycyclin zudem die Wirkung der Antibabypille verändern kann, ist es wichtig, dass Sie im Gesundheitsfragebogen sämtliche Arzneimittel nennen, die Sie nutzen.

Nebenwirkungen

Generell gehören Antibiotika nicht gerade zu den Medikamenten, die für wenige oder seltene Nebenwirkungen bekannt sind. Da Doxycyclin allerdings bereits bei relativ geringen Dosierungen wirksam sein kann, gilt das Medikament im Allgemeinen als recht gut verträglich, sodass zumindest meistens keine schwerwiegenderen Nebenwirkungen auftreten.

Auf der anderen Seite können Nebenwirkungen selbstverständlich auch nicht ausgeschlossen werden.

Die Einnahme der Präparate kann Reizungen oder Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut hervorrufen. Manchmal kommt es auch zu Beschwerden im Magen-Darm-Trakte, wie Erbrechen oder zu Entzündungen und Reizungen der Bauchspeicheldrüse.

Auch allergische Reaktionen gegenüber dem Wirkstoff, wie Schwellungen im Mund- und Rachenbereich und Atembeschwerden sind möglich. Diese Symptome gelten als sichere Anzeichen der allergischen Reaktion. Sie birgt vor allem das Risiko, in einen anaphylaktischen und auch lebensbedrohlichen Schock überzugehen, weshalb beim Erscheinen der Symptome sofort ein Arzt benachrichtigt werden sollte.

Weitere mögliche Nebenwirkungen sind Photosensibilisierungsreaktionen. Die Patienten werden hierbei empfindlich gegenüber dem Sonnenlicht und der UV-Strahlung in einem Solarium. Die Folgen können ein starker Sonnenbrand oder schwerwiegende Hautschäden sein.

Darüber hinaus können auch Schluckbeschwerden sowie ein verringertes Hungergefühl bzw. verminderter Appetit eine Folge der Einnahme sein, die ebenfalls in den Bereich der Nebenwirkung fallen.

Hinweise

Doxycyclin sollte nur nach Anweisung eines Arztes oder Apothekers genommen werden. Bei Überempfindlichkeiten gegenüber diesem Wirkstoff muss auf ein anderes Medikament ausgewichen werden, da bei allergischen Reaktionen auch Lebensgefahr bestehen kann.

In der Schwangerschaft sollte Doxycyclin nur bei sehr schweren Krankheitsverläufen verordnet werden. Bei Föten ab vier Monaten führt die Einnahme von Doxycyclin oft zu einer Knochenwachstumsstörung oder zu Zahnschmelzdefekten und Verfärbungen der Zähne vor dem Ende der Zahndurchbruchsphase. Auch in der Stillzeit sollten Frauen nur bedingt mit dem Wirkstoff behandelt werden. Kinder und Jugendlichen mit einem Körpergewicht von weniger als 50 Kilogramm sollten Doxycyclin wegen möglicher Schäden nicht einnehmen.

Bei Patienten mit ausgeprägten Leberschäden ist eine Therapie mit Doxycyclin nur eingeschränkt möglich. Eine Einnahme mit Alkohol ist in jedem Fall zu unterlassen.

Doxycyclin geht mit Magnesium- und Calciumionen schwer lösliche komplexe ein, die die Resorption des Wirkstoffes im Magen-Darm-Trakt behindern. Zwei Stunden vor und nach Einnahme des Wirkstoffs sollten aus diesem Grund keine Milchprodukte verzehrt werden.

Die Behandlung mit Doxycyclin kann vorübergehend das Reaktionsvermögen und die Sehleistung beeinträchtigen. Dies kann eine Teilnahme am Straßenverkehr und das Bedienen von Schwermaschinen gefährlich machen.

Immer beliebter: Online-Rezept-Service

Durch den bequemen Online-Rezept-Service ist kein Arztbesuch notwendig. Nach dem ausfüllen eines Fragebogens kann ein Rezept ausgestellt werden. Anschließend wird ein Expressversand eingeleitet. Die Zahlung kann auch auf Rechnung erfolgen.

Im Preis enthalten:

  • Medikament
  • Rezept
  • Expressversand

Quellen:

  • DOXYCYCLIN AL – Anwendung, Nebenwirkungen: apotheken-umschau.de
  • Fachinformation: Doxycyclin. Medizinische Medien Informations GmbH: gelbe-liste.de
  • WHO: Neue Leitlinie zu Gonorrhö, Syphilis und Chlamy­dien-Infektionen. Deutsches Ärzteblatt: aerzteblatt.de
  • Gebrauchsinformationen: Doxycyclin STADA® 200 mg Tabletten. STADApharm GmbH: stada.de
  • Doxycyclin: Wirkung, Anwendungsgebiete: NetDoktor.de (von Benjamin Clanner-Engelshofen, Apotheker, Student der Humanmedizin)