Amlodipin aus Holland

Amlodipin gehört zur Gruppe der Kalziumantargonisten und wird gegen zu hohe Blutdruck eingesetzt. Das Medikament stabilisiert & kontrolliert den Blutdruck in dem es den Druck auf das Herz reduziert. 

  • Auf Online-Rezept-Service
  • Hersteller: Ratiopharm
  • Wirkstoff: Amlodipin
  • Dosierung: 5mg, 10mg
  • Wirkstoffklasse: Calciumkanalblocker des Nifedipin-Typs
  • Verschreibungspflichtig

Amlodipin online bestellen?

Um Amlodipin bestellen zu können, wird auch über Holland ein Rezept benötigt. Das notwendige Rezept für Amlodipin kann auch über das Internet über einen Online-Rezept-Service ausgestellt werden.

Bestellung

Online Klinik besuchen. Behandlung wählen. Fragebogen ausfüllen. Bestellung aufgeben.

Diagnose

Ärztliche Kontrolle. Auswertung des Fragebogens. Rezeptausstellung.

Versand

Weiterleitung an die Versandapotheke. Expressversand der deutschen Arzneimittel.

amlodipin-aus-holland-bestellen

Medizinisch überprüft

Aktualisiert: 27.02.2020

Inhalt:

Wirkungsweise

Amlodipin gehört zur Gruppe der Kalziumantargonisten. Das bedeutet, dass die Kalziumkanäle blockiert werden, worauf der Körper mit einer Senkung des Blutdrucks reagiert, da weniger Kalzium in die Herzmuskelzellen einströmt. Durch den geringeren Kalziumwert im Gewebe, verringert sich die Kontraktionsfähigkeit der Gefäßmuskulatur. Dadurch wird der Blutdruck abgesenkt.

Die Halbwertszeit von Amlodipin ist im Vergleich zu anderen Medikamenten aus diesem Bereich sehr hoch. Im Schnitt dauert es 40 Stunden, bis die Leber die Hälfte der Konzentration verstoffwechselt hat. Dadurch kann die Dosierung und damit auch die mit dem Medikament verbundenen Nebenwirkungen gering gehalten werden.

Anwendung

Amlodipin wird in der Regel als Tablette oral eingenommen. Da das Medikament eine hohe Halbwertszeit besitzt, genügt es oft Amlodipin nur ein Mal am Tag zu nehmen. Durch die enthaltenen Salze in der Tablette, wird der Wirkstoff vom Körper sehr schnell aufgenommen.

Nebenwirkungen

Amlodipin besitzt genauso Nebenwirkungen, wie alle anderen Medikamente auch. Die Nebenwirkungen sind typisch für Wirkstoffe, die sich auf das Herz- Kreislaufsystem auswirken.

Da durch die Einnahme von Amlodipin die Gefäße erweitert werden, kann es passieren, dass so mehr Wasser ins Gewebe gelangt und sich dadurch Ödeme bzw. Wassereinlagerungen bilden. Kopfschmerzen können ebenfalls die Folge von Wassereinlagerungen im Gewebe sein.

Gerade zu Beginn der Therapie mit Amlodipin, kann es zu einer Hautrötung im Gesicht kommen. Des weiteren geht mit dieser Gesichtsrötung auch oft ein Hitzegefühl einher. Diese Nebenwirkung vergeht in der Regel schnell wieder, sobald sich der Körper an die Einnahme des Wirkstoffes gewöhnt hat.

Weitere Nebenwirkungen, die nach Einnahme von Amlodipin auftreten können:

  • Bauchschmerzen,
  • Übelkeit & Erbrechen,
  • Kopfschmerzen,
  • Schwindel &
  • Müdigkeit.

In einigen sehr seltenen Fällen kann es auch zu einer allergischen Reaktion kommen. 

Wechselwirkungen

In einigen Fällen sollte Amlodipin nicht eingenommen werden. Da Amlodipin in der Leba verstoffwechselt wird und dafür das Enzym CYP 3A4 zuständig ist, sollte Amlodipin nicht eingenommen werden, wenn bereits Medikamente eingenommen werden, die ebenfalls durch dieses Enzym abgebaut werden oder die die Bildung dieses Enzyms hemmen.

Dadurch kann sowohl die Wirkung des Amlodipin, als auch die Wirkung des entsprechend anderen Medikaments beeinflusst werden. Medikamente auf die dies zum Beispiel zutrifft, sind manche Antibiotika, andere Medikamente auf Pilzbasis und AIDS-Medikamente.

Außerdem sollte Amlodipin bei einer starken Nierenerkrankung nur mit Vorsicht und unter ständiger Kontrolle eines Arztes eingenommen werden.

Bei gleichzeitiger Einnahme von Amlodipin und Antidepressiva oder Betablockern ist besondere Vorsicht geboten, da diese Medikamente sich untereinander verstärken.

Warnhinweise

Amlodipin ist verschreibungspflichtig und nur in der Apotheke erhältlich. Die Therapie mit Amlodipin sollte nicht einfach von selbst abgebrochen werden. Die Dosierung und den Verlauf der Therapie sollte von dem behandelnden Arzt festgelegt werden.

Falls irgendwelche genannten oder unbekannte Nebenwirkungen auftreten sollten, sollte unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden.

Immer beliebter: Online-Rezept-Service

Durch den bequemen Online-Rezept-Service ist kein Arztbesuch notwendig. Nach dem ausfüllen eines Fragebogens kann ein Rezept ausgestellt werden. Anschließend wird ein Expressversand eingeleitet. Die Zahlung kann auch auf Rechnung erfolgen.

Im Preis enthalten:

  • Medikament
  • Rezept
  • Expressversand

Quellen: