Ovranette Pille aus Holland

ovranette-hollandOvranette ist ein empfehlenswertes Mittel zur Verhinderung von Schwangerschaften und somit eine äußerst sichere Art der Antibabypille. Sie möchten die Ovranette bestellen? Über den verlinkten Dienst können Sie die Ovranette per Ferndiagnose anfordern, Ihnen kann ein Rezept für die Ovranette online ausgestellt werden welches an eine Versandapotheke weitergeleitet wird. Somit können Sie zwar nicht die Ovranette online anfordern, aber Sie müssen nicht extra ein Rezept vom Hausarzt einreichen.

Die Kosten für die Rezeptausstellung und den Expressversand sind im Endpreis bereits enthalten.


preise

 

 


fragebogen ausfüllen rezeptausstellung expressversand

Wie wirkt Ovranette?

Diese Antibabypille ist ein sogenanntes Kombinationspräparat, das bedeutet, sie wirkt gleichzeitig mit zwei Hormonen. Sie besteht zu gleichen Teilen aus den Wirkstoffen Östrogen und Gestagen. Das enthaltene Östrogen senkt den FSH-Spiegel (Follikel-stimulierendes-Hormon), also die Follikel des Eierstocks, in denen sich die Eizellen befinden. Damit bildet sich im Eierstock keine befruchtungsfähige Eizelle; der Eisprung wird also vollständig verhindert.
Der Anteil an Gestagen in diesem Verhütungsmittel verhindert, dass sich in der Gebärmutter eine Schleimhaut aufbaut, die eigentlich für das Einnisten einer befruchteten Eizelle notwendig ist. Sollte es also im Zweifelsfall trotz korrekter Einnahme von Ovranette zu einem Eisprung und einer anschließenden Befruchtung gekommen sein, kann sich das befruchtete Ei nicht einnisten. Somit entsteht durch das gegenseitige Wirken der beiden Hormone ein doppelter Schutz vor Schwangerschaften.

Wie wird Ovranette angewendet?

Die Antibabypille Ovranette wird zunächst drei Wochen am Stück eingenommen, anschließend erfolgt eine siebentägige Pause. Während dieser Einnahmepause erfolgt die Regelblutung.
Bei der ersten Anwendung von Ovranette wartet die Frau bis zum Einsetzen ihrer Menstruation und nimmt direkt am ersten Tag die erste Ovranette-Pille. Anschließend erfolgt die oben erwähnte Einnahme von 21 Tagen mit darauffolgender siebentägiger Anwendungspause. Nach dem Ende dieser Pause beginnt die Anwendung von Neuem.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Zunächst kann man einige positive Nebenwirkungen von Ovranette aufzählen: Frauen, die unter sehr heftigen Schmerzen bei ihrer Regelblutung leiden, können während der sicheren Anwendung von Ovranette zumeist damit rechnen, dass diese Leiden stark gelindert werden beziehungsweise gänzlich verschwinden. Die Menstruation verläuft demnach bedeutend milder ab und die Anzahl der Blutungstage verringert sich ebenfalls. Auch wird das Risiko einer Eileiterschwangerschaft deutlich herabgesenkt. Darüber hinaus verhilft die Einnahme von Ovranette Frauen, ihre Akne beziehungsweise Pickel unter Kontrolle zu bringen und ein ebenmäßigeres Hautbild zu erlangen.
Gleichzeitig können bei der Anwendung von Ovranette jedoch auch unerwünschte und unangenehme Nebenwirkungen auftreten. Dazu zählen unter anderem Kopfschmerzen, von Zeit zu Zeit auftretendes Schwindelgefühl und Übelkeit.

Mögliche Gegenanzeigen?

Normalerweise können Frauen die Antibabypille Ovranette bedenkenlos einnehmen.
Trotzdem gibt es wenige Ausnahmen, bei denen der behandelnde Arzt die Rezeptausstellung ablehnen muss, da auf die jeweilige Frau eine mögliche Gegenanzeige zutrifft. Beispielsweise dann, wenn die betroffene Frau bereits schwanger ist oder ihr Baby gerade noch stillt. Auch sollte Ovranette nicht eingenommen werden, wenn die Frau starke gesundheitliche Probleme im Bereich der Leber, des Herzens oder mit dem Kreislauf hat. Darüber hinaus verträgt sich die Antibabypille Ovranette auch nicht mit allen Medikamenten, weswegen Sie vor der Anwendung dringend einen Arzt konsultieren sollten.