Hämorrhoiden

Medikamente gegen Hämorrhoiden:


Die Hämorrhoiden gehören zum Enddarm und sorgen gemeinsam mit dem Schließmuskel dafür, dass der After abgedichtet ist. Jeder Mensch besitzt diese Hämorrhoiden, doch es kann auch zu einem krankhaften Leiden kommen, wenn diese erweitert sind oder sogar aus dem After herauskommen. Das Auftreten von Hämorrhoiden kann dabei keinem genauen Alter zugeordnet werden, denn auch wenn es besonders häufig ab einem Alter von 50 Jahren auftritt – hier sind rund 50% betroffen – ist es auch schon in einem deutlich geringeren Alter möglich, an einer Erweiterung der Hämorrhoiden zu leiden. Allerdings haben Männer ein höheres Risiko zu erkranken als Frauen, bei denen es hauptsächlich in der Schwangerschaft auftritt.
Des Weiteren wird das Hämorrhoidalleiden in verschiedene Stufen unterteilt. So ist es in den ersten Studien der Erkrankung meist kein Problem und die Hämorrhoiden können sich unter Umständen sogar selbst wieder zurückbilden. Dennoch sollte man das Leiden nicht unterschätzen und die Symptome nicht unterschätzen.

Symptome für eine Erweiterung der Hämorrhoiden

Da die Bildung der Hämorrhoiden zunächst meist unbemerkt bleibt, treten erst in den höheren Stadien Symptome auf, die den Betroffenen auffallen. Hierzu gehört allen voran, dass Blut auf dem Toilettenpapier oder im Stuhl selbst zu sehen ist. Dieses besitzt meist eine hellrote Farbe und kann dadurch austreten, dass die erweiterten Gefäße der Hämorrhoiden leichter reißen.
Ein weiteres, typisches Symptom für ein Hämorrhoidalleiden ist ein Fremdkörpergefühl im After. So klagen viele Betroffene darüber, dass sie auch nach dem Stuhlgang noch das Gefühl haben, nicht vollständig entleert zu sein. Weiterhin tritt ein permanentes Fremdkörpergefühl am After auf, welches nach einiger Zeit sogar zu Schmerzen führen kann.
Darüber hinaus kann es dazu kommen, dass ein sogenanntes Stuhlschmieren auftritt, was bedeutet, dass Flüssigkeiten oder auch Stuhl aus dem After herauskommen. Dies passiert abseits des Stuhlgangs und macht sich somit durch Spuren in der Wäsche bemerkbar. Eine mögliche Folge hiervon ist, dass sich die Haut am Analbereich entzündet.

Ursachen von Hämorrhoiden

Es wird aktuell angenommen, dass es eine Vielzahl an Gründen gibt, die dazu führen, dass sich Hämorrhoiden vergrößern. Der Hauptgrund scheint aber zu sein, dass beim Stuhlgang zu stark presst und somit dem After einer zu hohen Belastung unterzieht. Dies kommt besonders bei Leuten vor, die einen harten Stuhl haben oder sogar über eine chronische Verstopfung klagen. Dies führt letztlich dazu, dass sich das Blut in den Hämorrhoiden staut und nicht mehr so gut abfließen kann, was schließlich bewirkt, dass die Gefäße ausleiern. Eine ähnliche Konsequenz hat auch das lange Sitzen auf dem Klo, weshalb man davon absehen sollte, jeden Morgen die Zeitung auf selbigem zu lesen. Aber nicht nur harter Stuhl kann Hämorrhoiden vergrößern, sondern auch Durchfall. Durch den wiederholten Stuhlgang wird ebenfalls zu viel Blut in die Hämorrhoiden gepresst.
Der Druck auf die Bauchgegend wird aber auch noch durch andere Aspekte wie permanenten Husten oder Übergewicht gefördert.

Online Behandlungsmöglichkeiten anfordern

Wer an den Symptomen von Hämorrhoiden leidet, der sollte diese keinesfalls unterschätzen, denn es kann auch zu schweren Folgekrankheiten kommen. Aus diesem Grund kann man sich per Ferndiagnose von unseren Ärzten eine endgültige Klarheit einholen. Weiterhin wird auch ein Rezept bereitgestellt, welches einem zugeschickt wird und schon kann man sich die nötigen Behandlungsmöglichkeiten holen.