Fettleibigkeit

Medikamente gegen Übergewicht:


Gegen Fettleibigkeit Diätpillen bestellen? Pillen zum Abnehmen anfordern? Wir klären auf!
Bei der Fettleibigkeit, auch bezeichnet als Adipositas oder Obesitas, handelt es sich um eine Stoffwechsel- und Ernährungskrankheit, von der deutschlandweit Tausende Menschen betroffen sind. Anzeichen dieser Erkrankung sind starkes Übergewicht und eine schnelle Vermehrung des Körperfetts. Hinzu kommen Krankheiten, die durch das Übergewicht ausgelöst werden, wie: Gelenkerkrankungen, gesteigertes Risiko eines Herzinfarkts/Schlaganfall, Gicht oder Gallenblasenerkrankungen, um einige Beispiele aufzuzählen. Zur Bestimmung der Fettleibigkeit wird dabei vor allem der BMI (Body Maß Index) des Patienten berechnet. Sollte dieser weit über der Norm für das jeweilige Alter und den Körperbau des Betroffenen liegen, kann von Fettleibigkeit gesprochen werden. Aber auch die Berechnung des Körperfettanteils und die Verteilung des Körperfetts können als Indikator für Adipositas verwendet werden. Berechnet wird der Körperfettanteil durch das Ausmessen des Bauchumfangs und dem Verhältnis von Taille und Hüfte.

Die möglichen Ursachen der Fettleibigkeit

Für die Adipositas gibt es unterschiedliche Ursachen, die jedoch vor allem in industrialisierte Länder aufdrehten. Hier gibt es nämlich einen Nahrungsüberfluss und meist nur wenig körperliche Arbeit, sodass ein Ungleichgewicht beim aufgenommen Fett zum abgebauten Fett entsteht. Zudem neigen viele Menschen zu einer falschen Ernährung, bei der vor allem Fertiggerichte gegessen werden, die zahlreiche Kalorien enthalten, die entsprechend schnell zur Zunahme des Körperfettanteils führen. Hinzu kommen die zuckerhaltigen Erfrischungsgetränke, die ebenfalls bei zu häufigem Genuss zu einem rasanten Anstieg des Körpergewichts führen können.

Zu den weiteren Ursachen der Fettleibigkeit kann der soziale Stand der Betroffenen gehören. Studien haben dabei gezeigt, dass Menschen mit einer guten schulischen Ausbildung und einem demzufolge guten beruflichen Stand, weniger oft von Adipositas betroffen sind. Ein ebenfalls sehr häufiger Grund der Fettleibigkeit ist eine Essstörung, die in Folge einer Erkrankung oder einer Sucht auftritt. Besonders oft zu beobachten ist dies bei Rauchern, die mit dem Rauchen aufgehört haben und als Ersatz zu den Zigaretten entsprechend mehr essen. Ansonsten sollte nicht vernachlässigt werden, dass auch Krankheiten wie eine Schilddrüsenunterfunktion, eine Störung des Kortisolhaushaltes oder eine Glucosestoffwechselstörung mit Hyperinsulinismus, zur Fettleibigkeit beitragen können. Die Gewichtszunahme kann auch als Nebenwirkung bei der Einnahme von verschiedenen Medikamenten aufdrehten. Präparate, die besonders benannt werden, sollten sind: medikamentöse Verhütungsmittel, Antidepressiva, Insulin, Neuroleptika, Betablocker oder Kortikosteroide. Abschließend sollte noch benannt werden, dass ebenfalls eine genetische Störung aus den Erbanlagen vorliegen kann, die die Gewichtszunahme beschleunigt. Sollte dann noch die falsche Ernährung oder eine Essstörung hinzukommen, ist die Fettleibigkeit fast unvermeidlich.

Die Behandlung von Fettleibigkeit online durchführen

Wer bei sich die Anzeichen einer Fettleibigkeit festgestellt hat, der kann über unsere Webseite eine schnelle und sinnvolle Behandlung in Anspruch nehmen. Zu den Leistungen, die unseren Kunden (Patienten) dabei geboten werden, gehört zuerst einmal eine Ferndiagnose durch unsere lizenzierten und erfahrenen Ärzte. Hierfür müssen die Patienten nur einige Daten zu ihrem Körpergewicht und ihren Maßen angeben, sodass der BMI berechnet, und der Körperfettanteil bestimmt werden kann. Anhand dieser Informationen können unsere Ärzte den Kunden dann eine umfangreiche Beratung am Telefon oder über das Internet bieten. Des Weiteren erhalten unsere Kunden Rezepte für die passenden Medikamente, die bei einer Adipositas helfen. Sollte dennoch keine Besserung eindrehten oder die Patienten noch weitere Fragen haben, können sie uns jederzeit erneut kontaktieren.