Anusol gegen Hämorrhoiden

anusolAnusol wirkt bei internen und externen Hämorrhoiden. Anusol HC beinhaltet den Wirkstoff Hydrocortison. Hydrocortison gehört zur Gruppe der Corticosteroiden. Hydrocortison wirkt entzündungshemmend und baut Schwellungen ab. Die weiteren Wirkstoffe haben zusätzlich eine leicht ätzende und antiseptische Wirkung. So wird durch die Kombination mehrere Inhaltsstoffe ein bestehendes Hämorrhoidalleiden abgemildert.

Anusol lässt die durch Hämorrhoiden ausgelösten Schwellungen abklingen und lindert den Schmerz. Anusol schwächt den für Hämorrhoiden typischen Juckreiz ab.

Außerdem hilft Anusol gegen durch Hämorrhoiden verursachte Hautirritationen. Anusol unterbindet die weitere Ausbreitung von Hämorrhoiden.Weiterhin unterstützt Anusol nach erfolgreicher Therapie die Regeneration der Haut.

Sie möchten Anusol kaufen?

Wenn Sie Anusol kaufen möchten können Sie über den verlinkten Kundenservice eine Behandlung mit Anusol rezeptfrei anfordern. Sollte Ihnen ein Rezept via Ferndiagnose ausgestellt werden können, geht die Ware noch am selben Abend per UPS-Express in den Versand.


preise
Link: https://www.drmaxi.com/de/anusol.html


fragebogen ausfüllen rezeptausstellung expressversand

Wie wird Anusol angewendet?

Anusol gibt es in den Darreichungsformen Zäpfchen, Creme und Salbe. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, gilt folgende Dosierung.

Bei der Behandlung mit Zäpfchen sollte morgens und abends ein Zäpfchen in den After eingeführt werden. Zusätzlich sollte auch nach jedem Stuhlgang ein weiteres Zäpfchen eingeführt werden.
Die Anusol Salbe wird ebenfalls zweimal täglich und nach jedem Stuhlgang auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen. Für die Anusol Creme ist die gleiche Dosierung vorgesehen.

Mithilfe des beiliegenden Applikators können auch tiefer im After liegende Hämorrhoiden erreicht werden.Vor der Anwendung sollte die zu behandelnde Stelle gut gereinigt und getrocknet werden. Auch sollte vor und nach der Anwendung auf eine gründliche Reinigung der Hände geachtet werden. Wenn die Creme und die Zäpfchen gleichzeitig verwendet werden, sollte die Therapie mit Anusol 7 Tage nicht überschreiten.

Sollte sich nach 14 Tagen keine Besserung einstellen, ist es sinnvoll ihren Hausarzt aufzusuchen.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Bei der Anwendung von Anusol können nachstehende Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen werden. Gelegentlich kann es im behandelten Bereich zu einem leichten Brennen kommen. Auch das Auftreten von Hautirritationen ist möglich. Bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe kann es zu Schwellungen und Hautausschlägen kommen. Beim Auftreten heftiger Nebenwirkungen wie starken Schwellungen, ist ein Arzt aufzusuchen.

Gegenanzeigen?

Ist eine Allergie gegen einen oder mehreren der Wirkstoffe bekannt, darf dieses Präparat nicht angewendet werden. Während der Schwangerschaft und in der Stillzeit darf Anusol nur nach Absprache mit dem Arzt verwendet werden. Außerdem ist es ratsam im Falle eines akuten Infekts, der durch Bakterien oder Viren ausgelöst wurde, auf die Anwendung von Anusol zu verzichten.

Wechselwirkungen?

Wechselwirkungen sind nicht bekannt

Warnhinweise

Stillende und schwangere Frauen dürfen das Medikament nur nach Absprache mit ihrem Arzt anwenden. Anusal hat keinen Einfluss auf das Reaktionsvermögen. Der Umgang mit Maschinen und die Teilnahme am Straßenverkehr wird durch Anusol nicht beeinträchtigt. Die gewohnte Ernährung und Getränkezufuhr wird durch die Anwendung von Anusol nicht eingeschränkt. Bevor Sie die Anusol kaufen sollten Sie sich den Beipackzettel durchlesen.