Aciclovir aus Holland

Aciclovir Häufig werden Medikamente eingenommen, obwohl diese gar nicht wirklich dem gesundheitlichen Problem entgegenwirken. Denn des Öfteren wird irrtümlich ein Medikament verwendet, welches gegen Bakterien wirkt, um Viren zu bekämpfen. Dennoch gibt es auch Mittel, die gegen letzteres helfen, eines von diesen ist Aciclovir. Aciclovir ist ein erfolgreiches Medikament, das unter anderem zur Behandlung von Genitalherpes eingesetzt wird. Es lindert schwere Symptome innerhalb von 2-3 Tagen.

Sie wollen Aciclovir anfordern?

Falls Sie online Aciclovir kaufen möchten sollten Sie sich einen seirösen Anbieter aussuchen. Legal wäre es eine Behandlung mit Aciclovir rezeptfrei an zu fordern aber nur wenn Ihnen dann ein Rezept ausgestellt werden kann. Über Online Kliniken können Sie dank einer Ferndiagnose Aciclovir anfordern.

preise

 

fragebogen ausfüllen rezeptausstellung expressversand

Wie wirkt Aciclovir?

Wie schon erwähnt wird Aciclovir eingesetzt um Viren im Körper zu bekämpfen und zu verhindern, dass diese sich vermehren. Des Weiteren hilft das Medikament durch die beschriebene Wirkung dabei, das Immunsystem zu entlasten, indem die Viren bekämpft werden.

Wie wird Aciclovir angewendet?

Aciclovir wird hauptsächlich gegen den Virus Herpes Genitalis, eine für viele Menschen sehr unangenehme Geschlechtskrankheit, eingesetzt. Wie die Dosierung aussehen soll, ist mit dem behandelnden Arzt abzusprechen, denn wie dieses Medikament eingenommen werden soll richtet sich vor allem nach der Schwere der Herpes-Erkrankung. Bei der oben beschriebenen Erkrankung, sowie bei etwaigen Herpes-Bläschen, sollte eine Tablette (ungefähr 200 mg) von Aciclovir eingenommen werden. Sollte eine schwerere Herpes-Erkrankung vorliegen, wie zum Beispiel Herpes Zoster, sollte die Dosis auf 800 mg erhöht werden, was einer Menge von vier Tabletten entspricht. Des Weiteren wird Aciclovir bei der Erkrankung durch Windpocken angewendet, insbesondere bei Menschen mit einem nicht gestärktem Immunsytem, wie zum Beispiel HIV-Patienten.

Nebenwirkungen von Aciclovir

Durch die Tatsache, das Aciclovir ein verschreibungspflichtiges Medikament ist, kann es bei den Patienten in seltenen Fällen zu Nebenwirkungen kommen. Dennoch ist dies kein Grund zur Beunruhigung, denn die wenigen bekannten Nebenwirkungen von Aciclovir, wie zum Beispiel Magenschmerzen, Kopfschmerzen oder Darmprobleme sind in der Regel schnell wieder verschwunden. In wenigen Fällen können zudem auch Erschöpfungserscheinungen, Schwindel oder Hautprobleme (Ausschläge) auftreten. Sollten neben den erwähnten weitere, schwerwiegendere Symptome auftreten, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Gegenanzeigen

Aciclovir kann gegen eine Vielzahl an Herpes-Viren eingesetzt werden. Die meisten Patienten, die unter einer solchen Erkrankung leiden, können dieses Medikament bedenkenlos einnehmen. Dennoch sollte gesagt werden, dass es einige Menschen gibt, denen von der Einnahme Aciclovirs abzuraten ist. Dazu gehören unter anderem schwangere Frauen oder diejenigen die ihr Neugeborenes noch stillen, sowie Menschen die unter Diabetes leiden. Zudem sollten Patienten die bestimmte Medikamente einnehmen, zum Beispiel Zidovidin, auf die Einnahme von Aciclovir verzichten sollten, da diese beiden Arzneimittel zusammen im menschlichen Körper für Probleme sorgen können.

Wie kann Aciclovir erworben werden?

Wie schon erwähnt, handelt es sich bei Aciclovir um ein verschreibungspflichtiges Medikament. Sie können Aciclovir über den verlinkten Kundendienst anfordern. Die Kosten für die Rezeptausstellung den Expressversand sind im Preis bereits enthalten.